¡Hola aus Peru!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Dorf Toquepala & Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    katha0790

    - mehr Freunde



http://myblog.de/kaddienperu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rotary-meeting

Mhh...ratet mal was ich gestern gemacht habe?! Ich war weg tanzen...(is hier ja eig nix besonderes)... War aber total lustig, Josy, Renata und ich haben uns erst zum essen getroffen und sind dann ins Dejavu... in der Bar sind eigentlich nur Touristen und deshalb ist die Musik nicht ganz so gut (sie spielen nicht so viel Reaggton...oder wie man das schreibt) aber im Forum und im Kibosh waren geschlossene Gesellschaften...also Geburtstage...ich hab ja irgwann ma erklärt wie wichtig hier so ein Geburtstag ist... Wir hatten hier auf jeden Fall unseren Spass, wir ham den ganzen Abend über so ne Amerikanerin gelacht und gelästert, die einfach kein Stück tanzen konnte. Sie dachte aber sie ist total toll, wobei sie die ganze Zeit nur irgwie wie ein Frosch rumgehüpft ist. Ich glaube sie war am Ende auch ziemlich besoffen.

Naja...und heute hatte ich dann so ein tolles Rotarymeeting, auf dem uns eig wie immer erzählt wurde das die Rotarier hier irgwie von nichts nen Peil ham und leicht verwirrt und chaotisch sind. Naja soll mich nicht stören.

Heute abend geh ich whs wieder weg... ist wahrscheinlich grad die beste Ablenkung, weil ich grad nen akuten Anfall von Heimweh hatte... naja... hab euch daheim auf jeden Fall alle ganz dolle lieb, ich freu mich voll das ich noch nich ganz vergessen bin!!! Ihr seid echt unersetzbar, das merkt man hier erst irgwie...

31.8.06 01:32


Caipiriña und Piña Colada

Gestern war ich mit 2 Brasilianerinnen weg, die schon seit 7 Monaten in Peru leben und zur Zeit zu Besuch in Arequipa sind. Die beiden sprechen perfekt Spanisch, also klappt das mit der Verständigung auch... wir ham uns um 11 im Capriccios zum Frühstück mit Schokotorte und Eiskaffee getroffen und sind danach extremshoppen gegangen...was hier extrem Spass macht...

Später gings dann noch auf ein Rotarymeeting, auf dem die beiden ihren Brasilienvortrag halten sollten, der hielt sich aber ziemlich kurz weil der Beamer kaputt war. War aber nicht weiter schlimm, das tollste an dem Vortrag war eh die Landestypische "Speise", die in ihrem Fall Caipiriña war... Wir hatten unseren Spass beim Caipi machen und auch später...weil die Rotaryer einfach nicht genug davon bekommen konnten...

Danach sind wir dann noch ein bischen Tanzen gegangen...war recht chillig, aber weil Montagabend war waren leider fast nur Touristen drausen... naja wir haben uns dann mit nem bissl piña colada hingehauen und ham die touristen ausgelacht die versucht ham salsa zu tanzen... Das ist sehr interessant, weil die Damen aus europäischen und nordamerikanischen Ländern oft dazu neigen nur mit den Schultern zu wackeln und den Armen zu wedeln, und die Herren still dastehen und total überfordert sind...naja... aber jeder Abend hat ein Ende und so kam ich um 2 heim, und heute gings in die Schule. Das ist aber nicht weiter schlimm, weil man in peruanischen Schulen extrem gut schlafen kann... also hab ich das die ersten 2 Stunden erst ma gemacht und dann irgwie rumgechillt...

So genug für heute... ich geh jetzt ins Bad und mach mich fertig, weil wir uns um 8 treffen um erstmal en bissl was zu mampfen und bei nem Bierchen zu chillen und dann spaeter tanzen gehen...

Saludos=)

30.8.06 02:06


Die ersten 6 Wochen

Also...meine ersten sechs wochen in Peru waren schon um, als ich die Blogg hier eingerichtet hab...deshalb ma nen groben Überblick was ich so gemacht hab...

Die ersten zwei Wochen waren wie gesagt Ferien, und die Peruaner von der Max Uhle haben uns total verwirrten, überforderten Austauschüler auf einige recht lustigw Partys mitgenommen...

So waren wir zum Beispiel auf einem 15 Geburtstag, und das ist hier einfach nur eine riesige geniale Fiesta!! Der 15 Geburtstag ist der Wichtigste im Leben eines Mädchens, und entsprechend hatte auch das damalige Geburtstagskind den besten Club der Stadt gemietet und ca. 300 Leute eingeladen... Sie hatte ein eigenes Kamerateam, das alles festgehalten hat und hatte ein hellblaues Ballkleid und ne Krone an... also voll beeindruckend, aber ich weis ihren Namen trotzdem nicht...naja... Auf jeden Fall hab ich auf der Party das erste Mal Salsa getanzt, und es macht einfach unheimlich Spass...

So und mit ein bischen Schule hab ich die Zeit hier sehr erfolgreich rumgekriegt... ich hab auch unheimlich viel eingekauft, weil hier alles ca. 1/4 vom deutschen Preis kostet, und deshalb kann ich mir echt ein schoenes Leben leisten...andererseits sind die laufenden Ausgaben auch viel hoeher, weil es hier keinen Bus, keine Bahn und keine U-Bahn gibt, dafür aber ca. 100 000 Taxis... die sind zwar sehr billig (ich kann mit einem Euro durch die ganze Stadt fahren) aber man muss einfach immer Taxi fahren, weil es Nachts und in vielen Vierteln auch tagsüber zu gefährlich zum laufen ist... Und dann muss ich jeden morgen mit dem Taxi zur Schule, später wieder heim...da rappelt sich den Monat über einiges zusammen... Naja ich will mich nicht beschweren, was sollt ihr armen Säue in Deutschland dazu sagen?!

30.8.06 01:53


Erste Eindrücke

Also...ich bin hier am Flughafen von Arequipa um 23:30 peruanische Zeit angekommen...das heist ich war zusammen mit den anderen Deutschen fast genau 14 Stunden unterwegs. Meine ersten Eindrücke warn daher nich so besonders umfassend...das einzige was ich festgestellt habe: Kalt und Chaotisch.

Da hatte ich mich aber geirrt, wie ich am nächsten Tag bemerkte... den im Juli ist es in Peru tiefster "Winter" (wenn man das so nennen kann) und Nachts wirds schon mal 5 grad kalt, aber tagsüber hats doch 25-30...also genug um ma schwimmen zu gehn. So kann man den Winter doch aushalten?! Mit chaotisch hatte ich aber recht... man ist hier immer mindesten ne halbe Stunde zu spät (jeder der mich kennt weis das mir das sehr entgegenkommt) und allgemein ist alles irgendwie...chaotisch halt. Aber das werdet ihr denk ich ma im Laufe der Zeit verstehen.

Die Peruaner sind sehr nett, hier in Arequipa gibt es eine deutsche Schule "Max Uhle" und deren Schüler sprechen gebrochen Deutsch... das kam mir am Anfang sehr entgegen, weil mein Spanisch echt schrecklich war...

29.8.06 02:31


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung